Allgemein

Rezension | Elizabeth Laban – So wüst und schön sah ich noch keinen Tag

Inhalt

hdr

Kurz gesagt handelt dieses Buch von einem Jugendlichen, Tim, der eine Besonderheit hat. Er ist ein Albino, wird ständig angestarrt und ist es leid. Seine Mutter zieht mit ihrem Freund nach Italien, Tim muss jedoch noch die High School beenden und zieht daher in ein Internat, das Irving-Internat.

Durch einen Zufall lernt er Vanessa kennen, ebenfalls eine Schülerin der Irving-Schule. Vanessa behandelt ihn wie jeden anderen Menschen auch, sie starrt nicht und hat keine Berührungsängste. Zu diesem Zeitpunkt ahnt er noch nicht, mit wem, bzw. mit wessen Freundin er sich da angefreundet hat. Vanessa ist sehr beliebt an der Schule und mit einem typischen High-School-Affen zusammen. Er ist ein Sportler und wird in der Geschichte auch typisiert dargestellt, als dümmlicher Hau-Drauf-Typ. Das fand ich schon einmal nicht sehr einfallsreich.

Meine Meinung

hdr

Mein allgemeiner Eindruck des Buches ist eher mittelmäßig, für mich hat es keinen starken Ausdruck, geschweige denn, Spuren bei mir hinterlassen. Das Cover hingegen ist wunderschön und spricht mich immer noch an, der Wald, die Farben, die Silhouetten und auch die Schriftart sind super gewählt und passen zum Buch. Die einzelnen Charaktere sind alle gut dargestellt und jeder hat seine Macken und Erkennungszeichen, besonders sprachlich merkt man, welche Person da gerade spricht, auch wenn es nicht dastehen würde.

Während des Lesens bzw. im Laufe der Geschichte wird immer ein besonders wichtiges Ereignis in der Zukunft erwähnt, das alles ändern wird. Beim Lesen habe ich ständig gehofft, bald aufgeklärt zu werden. Was ist denn nun passiert? Was hat Vanessas Affinität zu Schnee mit Tims Schicksal zu tun? Und welches Schicksal wird Tim denn nun wiederfahren?

Auch die Verbindung von Duncan zu Tim wird erst am Ende richtig sichtbar, ich wunderte mich ständig, warum die Sicht von Duncan zu Tim zu Duncan zu Tim wechselt, irgendwie entstanden dadurch zwei Geschichten in einer, die sich auch nur in einem oder zwei Punkten berühren. Mir persönlich hat die Geschichte um Duncan viel mehr zugesagt, mich viel mehr interessiert, als Tims. Ja, Tim ist zwar ein Albino und somit etwas Besonderes und die Geschichte soll von ihm handeln. Aber ganz ehrlich? Tim war mir nicht sehr sympathisch. Er hat langfristig leichtsinnig gehandelt und genau deswegen geschah, was geschehen musste. Ich war sauer auf ihn.

Der mir am sympathischste Charakter ist Vanessa, da sie sehr aufgeschlossen und freundlich ist, genau deswegen hat mich das Ende des Buches auch getroffen. Dazu muss gesagt werden, dass das Ende des Buchen mehr oder weniger offen bleibt. Das gefällt mir nicht, ich möchte, wenn ich ein Buch zuklappe, eine abgeschlossene Geschichte haben, ansonsten mal ich mir nur stundenlang aus, wie es nun hätte ausgehen können. Die Personen leben für mich irgendwie weiter, was wiederum auch was gutes hat.

Das Internatsleben an sich war sehr unrealistisch, das hat mich aber gar nicht so sehr gestört, da mir das Buch ruhig eine (anscheinend ja doch nicht!) heile Welt vorspielen darf.

Der Schreibstil ist okay, das Buch lässt sich super lesen, es sind keine ewig-langen Schachtelsätze oder Unterhaltungen sowie Umgebungsbeschreibungen o.Ä. da wurde die Mitte gut getroffen, ich konnte zügig lesen ohne zu stolpern.

hdr

Fazit

Das Buch behandelt an sich ein schwieriges Thema sowie jugendlichen Leichtsinn. Dass das Ende offen bleibt, macht es zwar interessant, sagt mir persönlich aber nicht so zu. Hätte ich das Buch gekauft, wäre ich etwas enttäuscht gewesen, denn total fesseln konnte es mich nicht. Ich vergebe dennoch 3 von 5 Feivels für „So wüst und schön sah ich noch keinen Tag“

blog-3-feivels

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s