Allgemein, Buchvorstellung, Carlsen Verlag, Rezension

Rezension – Die Märchen von Beedle dem Barden | J. K. Rowling

Das einzige Buch, das Hermine nicht in- und auswendig kannte und womit Ron ihr einmal haushoch überlegen war? Ihr wisst es natürlich alle: Die Märchen von Beedle dem Barden.

Für uns Muggel ist dieses Buch u. a. direkt bei Carlsen erhältlich für € 6.99 und einfach ein Muss für jeden Potterhead!

hdr

Titel: Die Märchen von Beedle dem Barden

Autor: Joanne K. Rowling

Verlag: Carlsen

Seitenanzahl: 110

Erster Satz: „Die Märchen von Beedle dem Barden sind eine Sammlung von Geschichten, die für junge Zauberer und Hexen geschrieben wurden.“

klappentext

„Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht: die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat? Jedem Zaubererkind werden sie abends vorgelesen. Nur Harry Potter hätte fast zu spät von ihnen gehört. Fast. Doch dann rettete ein wertvoller Hinweis daraus ihm das Leben – im Kampf gegen Voldemort, dem grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten.“

Die gute Hermine ist, so wie wir, mit Muggelmärchen aufgewachsen: Aschenputtel, Hänsel und Gretel, vielleicht auch das singende, klingende Bäumchen?

Der Zauberer und der hüpfende Topf, Babbity Rabbity und der gackernde Baumstumpf oder auch Des Hexers haariges Herz gehören allerdings zu den Märchen von Beedle dem Barden, die jedes Hexen- und Zaubererkind kennt.

Besonders in den letzten Harry Potter-Teilen spielen diese eine große Rolle.

An sich sind die Märchen, wie auch unsere Mugelmärchen. Sie haben am Ende eine Moral und zeigen auf, was gut‘ und was bös‘ ist. Natürlich spielt die Zauberei eine große Rolle.

Niedlich finde ich die kleinen (oder doch etwas längeren) Fußnoten, die entweder ein Wesen erklären, einen Umstand oder auch auf ein anderes Buch verweisen.

Das Buch ist blitzschnell gelesen, problemlos in einem Rutsch. Gern hätte ich noch mehr Märchen gelesen.

hdr

fazit

Man kann einfach nicht anders, als 5 Punkte zu vergeben. Märchen sind einfach das aller tollste, jedes Kind kennt sie, jedes Kind wächst damit auf und meist ist es auch das erste, das man selbst liest. Und dann die Potterwelt? Wer liebt sie nicht! Ich vergebe 5 von 5 Feivels, der übrigens auch ein großer Beedle-Fan ist.

blog-5-feivels

hdr

Advertisements

4 thoughts on “Rezension – Die Märchen von Beedle dem Barden | J. K. Rowling”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s