Allgemein, Buchvorstellung, Rezension

Rezension – Aschenputtel | Kristina Ohlsson

rezension

Das Thrillergenre ist in meinem Bücherregal nicht oft vertreten, doch das eine oder andere Exemplar verläuft sich doch mal zu mir. Dieses Buch habe ich vor einer ganzen Weile ertauscht, ich weiß schon gar nicht mehr, gegen welches Buch.

Das Buch ist in allen gängigen Onlineshops zu erwerben, auch direkt auf der Verlagsseite für € 9.99.

hdr

Titel: Aschenputtel

Autor: Kristina Ohlsson

Verlag: blanvalet

Seitenanzahl: 478

Erster Satz: „Aus irgendeinem Grund musste er, wenn er seinen Gedanken freien Lauf ließ, früher oder später immer wieder an die Krankenakte denken.“

klappentext

„Hochsommer in Schweden. Es regnet Bindfäden. Der voll besetzte Schnellzug nach Stockholm muss außerplanmäßig halten. Eine junge Frau tritt hinaus aufs Bahngleis, um ungestört zu telefonieren – und wird von ihrer Tochter getrennt, als der Zug ohne Vorwarnung weiterfährt. Der Schaffner wird alarmiert, doch als er das kleine Mädchen abholen will, ist es spurlos verschwunden. Das Ermittlerteam um Kommissar Alex Recht und Fahndungsspezialistin Fredrika Bergman wird auf den Fall angesetzt. Als wenig später ein zweites Kind verschleppt wird, wird der Fall zu einem Albtraum …“

 Es kommt immer mal wieder vor, dass ich ein Buch aus einem Genre lesen, dem ich nicht sehr oft eine Chance gebe. Dazu gehören neben Historischen Romanen oder High Fantasy eben auch Krimis und/oder Thriller. Dennoch bin ich in den meisten Fällen positiv überrascht und stelle mir selbst die Frage, warum ich nicht öfter zu Büchern aus diesem Genre greife. So auch bei diesem Thriller.

Es ist ein schwedischer Thriller, die ja bekannterweise sehr beliebt sind. Warum eigentlich? Haben es die Schwedinnen und Schweden einfach am besten drauf, den Spannungsbogen ewig oben zu halten, ohne blutrünstig zu sein? Ich mag Blut nicht. Nicht sehen und auch nicht lesen, wobei lesen noch um einiges angenehmer ist, da schalte ich das Kopfkino eben einfach mal aus. Wenn ich mal zurückdenke, ist Aschenputtel kein wenig blutig. Es ist makaber, ekelhaft und macht einen ab und zu fassungslos. Blut kommt aber nicht vor. Psychospielchen, Schläge, Leichenschändung, Kindesmisshandlung. All dies ist Thema in diesem Buch. Wenn ich das hier so nun schreibe, fass ich mir gleichzeitig an den Kopf. Ein Buch das solche Themen beinhaltet fand ich tatsächlich sehr gut?

Kristina Ohlsson hat einen absolut spannenden Thriller verfasst. Er ist immer aus der Sicht einer anderen Person geschrieben. Es gibt drei Hauptermittler, aus deren Sicht abwechselnd geschrieben wird, aber auch aus der Sicht des Opfers, des Mörders oder des Mördergehilfen. Die Kapitel sind durchschnittlich kurz, was ich super finde. So verliert man nicht den Faden, vor allem ist Kristina Ohlsson dadurch auch nicht abgeschwiffen.

In der Story bleibt es leider nicht bei nur einem Opfer, das Motiv des Mörders wird allerdings bald klar, auch wenn man sich darüber erst in den letzten Kapiteln sicher sein kann. Das ist etwas vorhersehbar, hat die Spannung allerdings nicht geschmälert. Schauplätze sind mehrere Städte in Schweden, dessen Zusammenhänge schwer zu erkennen sind und auch dem Ermittlerteam Kopfzerbrechen bereiten. Außerdem hat jeder Ermittler noch an seiner ganz privaten Situation zu knabbern. Einer geht seiner depressiven Frau fremd, der andere hat seinen Sohn ewig nicht gesehen und noch eine andere hat das Gefühl sich jeden Tag aufs Neue behaupten zu müssen. Die Story spielt zwar im Sommer, da es aber nur regnet und verhältnismäßig kalt ist, wird die düstere Stimmung sehr gut unterstützt.

fazit

Dieser Thriller ist für jeden Thriller Fan ein absolutes Muss! Und auch wenn euch ein Thriller eher selten in die Tüte kommt, probiert diesen einfach! Der Schreibstil ist sehr angenehm und ich verspreche: die Spannung bleibt bis zur letzten Seite ganz hoch. Ohne Frage, ich vergebe die volle Punktzahl: 5 von 5 Feivels.

blog-5-feivels

frau-nat-sign

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s