Allgemein, Buchvorstellung, Rezension

Rezension – Du + Ich = Liebe | Heike Wanner


#Werbung – Rezensionsexemplar


Du-und-ich-gleich-Liebe


Ich hatte vor ein paar Wochen einen super süßen Brief von Edel Elements im Briefkasten, in dem mir dieses Buch vorgestellt wurde und mir die Möglichkeit gegeben wurde, ein eBook-Rezensionsexemplar anzufragen. Was ich getan habe und es kein bisschen bereue, aber lest folgend selbst meine Meinung. Vielen Dank lieber Edel Elements Verlag.

Titel: Du + Ich = Liebe
Autor: Heike Wanner
Verlag: Edel Elements
Preis: € 6.99
Seitenanzahl: 346 Seiten
Erster Satz„Wortfetzen und Geräusche – das ist das Einzige, was ich wahrnehme.“

hdr


darum-gehts

 

Nika ist siebzehn, temperamentvoll und hat immer einen Plan – bis sie den querschnittgelähmten Ben trifft. Der findet nach seinem schweren Unfall gerade erst zurück in den Alltag und will eigentlich nur seine Ruhe haben.
Durch Zufall landet Nika mitten in Bens Leben – und mischt es kräftig auf.
Plötzlich ist alles anders: Aus einem ersten Kuss wird die große Liebe und der Traum von einer gemeinsamen Zukunft.
Doch dann stellt sich ihnen das Schicksal in den Weg …

Meine-Gedanken-zum-Buch

Ich weiß nicht, wie und warum, aber dieses Buch hat mich lächeln lassen, bescherte mir so einige Male einen Kloß im Hals, zerriss mein Herz und setzte es schließlich wieder zusammen.
Nach nur wenigen ‚Seiten‘ war ich mitten in Nikas und Bens Welt. Man lernt Nika als eine unabhängige, fröhliche junge Frau kennen, erfährt aber schnell, dass sie aus gutem Grund eine Schutzmauer hochgefahren hat. Bald tat sie mir nur Leid und ich wollte ihr so gern helfen, doch steht man als Leser nicht in dieser Macht.
Das Zusammentreffen von Nika und Ben hat mich gleichermaßen lachen und den Kopf schütteln lassen – es ist so authentisch. So authentisch wie das ganze Buch. Auch wenn es durch und durch traurige Schicksale behandelt – Tod, Depression, endgültig geplatzte Träume – ist die Grundstimmung positiv. Ich weiß nicht, wie Heike Wanner das geschafft hat, doch sie vermittelt dem Leser: Das Wichtigste ist es, weiterzumachen. Sich niemals unterkriegen zu lassen und das Leben so zu nehmen, wie es nun einmal ist. Wozu soll man Träumen und Zielen nachtrauern, die man nicht mehr erreichen kann? Man muss sich neue Ziele setzen und darf so viel träumen, wie man möchte.
Ich bin ein großer Fan der verschiedenen Charaktere, auch wenn ich eine weitere Pärchenkonstellation, die nebenbei entsteht, als wenig glaubwürdig erachte. Das war dann ein bisschen zu viel Friede, Freude, Eierkuchen und erscheint mir erzwungen. Allerdings kann ich darüber hinwegsehen.
Es werden auch gesellschaftskritische Themen aufgegriffen, mit denen jeder Rollstuhlfahrer früher oder später konfrontiert wird. Viele Menschen wissen nicht, wie sie mit Gehbehinderten sprechen sollen, dieses Thema ist traurig, aber leider wahr.
Das Buch hat mich bewegt, ich konnte es nicht aus der Hand legen, sogar im Bus habe ich es gelesen, obwohl mir immer richtig übel wird, wenn ich im Bus lese (was hier auch nicht anders war, aber ich konnte meinen Kindle einfach nicht wegpacken). Ich bin keine Nachteule, wenn ich müde bin, bin ich müde und lese nicht weiter. Sehr selten lese ich bis nach Mitternacht – doch Du + Ich = Liebe habe ich mit Streichhölzern in den Augen beendet, bis es halb zwei Uhr nachts war. Der einfache, aber spannende Schreibstil trägt sein Übriges dazu bei. Es wird abwechselnd aus Nikas und aus Bens Sicht geschrieben, was ich eigentlich nicht besonders mag, da ich es schon oft hatte, dass ich keinen Stilunterschied erkennen konnte – anders aber hier. Ich wusste sofort, wer da gerade denkt, da die beiden unterschiedlicher nicht sein können. Und doch passen sie zusammen, wie die Faust auf’s Auge.

Fazit-Herbst
Hierbei handelt es sich um eines der Bücher, die ich so toll fand, dass ich sie am Liebsten im Regal zu stehen haben möchte, um immer wieder darin blättern zu können. Es ist kurzweilig, hinterlässt aber dennoch seine Spuren – tiefe Spuren. Ich vergebe 5 von 5 Feivels und spreche eine klare Leseempfehlung aus. Das Buch berührt auf wunderschöne, aber auch naive Weise.

blog-5-feivels


XOXO

frau-nat-herbst

Advertisements

8 Gedanken zu „Rezension – Du + Ich = Liebe | Heike Wanner“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s