Allgemein, Randomhouse, Rezension, südwest Verlag

Rezension – Strong is Sexy | Mintra Mattison, Martina Steinbach


Werbung - Rezensionsexemplar

Rezension---Strong-is-sexy


Ihr kennt das ja schon von mir: Ab und an rezensiere ich Ratgeber/Koch- oder Backbücher oder auch Hörbücher. Heute ist wieder eine Art Ratgeber an der Reihe: Strong is sexy! Vielen Dank an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Titel: Strong is sexy
Autor: Mintra Mattison, Martina Steinbach
Verlag: Südwest Verlag
Preis: € 19.99
Seitenanzahl: 208 Seiten

Strong is sexy von Martina Steinbach


Klappentext

Don’t wish for it, work for it!
Fitter, Stronger, Sexy! Du willst mehr und deine Grenzen verschieben? Mit dem intensiven Kraft- und Ausdauer-Workout von Coach Mintra Mattison, die bereits Special Forces der U.S. Army binnen kürzester Zeit zur Top-Form drillte, schaffst du es garantiert. Speziell für Frauen hat sie ein effektives 60-Tage-Trainingsprogramm aus kurzen, aber knackigen Einheiten mit den besten Military Athlete-, Functional-, Athletik- und CrossFit-Übungen erstellt. So setzt du neue Trainingsreize und verschiebst immer wieder dein Limit. Du wirst fitter und stärker als je zuvor, denn es steckt mehr in dir, als du glaubst. Also gib alles und hole dir deinen Best-of-you-Body. Strong is sexy!

Wer kennt das nicht? Man achtet mal eine Weile nicht so sehr auf seinen Körper, wie man es eigentlich tun sollte und schwupps – die Kilos, die man sich schon einmal abgestrampelt hat, sind wieder da.
Diese Rezension schiebe ich nun – zugegebenermaßen – schon ewig vor mir her. Der Grund ist ganz einfach und naheliegend: Ich kann mich nicht entscheiden, wie ich das Buch bewerten soll.
Es ist unglaublich gut aufgeteilt, hat sehr viele verschiedene Übungen, die allesamt super beschrieben werden. Die Aufmachung gefällt mir: Hübsche Farben, schöne Schriften, aussagekräftige Bilder. Die Gesundheit wird nicht außen vor gelassen, es werden Informationen und Tipps geliefert. Es gibt einen gut durchdachten, strukturierten und vollständigen Trainingsplan für 60 Tage. Das war so der Grund, warum ich das Buch unbedingt haben wollte. Mir selbst fallen nämlich nie Übungen ein und ich wollte Abwechslung haben, Sport, der einen jeden Tag ein klein wenig mehr fördert und fordert. Auch die Ernährung wird angeschnitten, denn wie jeder weiß: Nur Sport bringt es eben leider nicht.
Allerdings, und das ist der Grund, der mich keine volle Punktzahl vergeben lässt: Es ist die Rede von Einsteigern. Auch Einsteiger können diesen Trainingsplan absolvieren. Dass ich nicht lache. Wer hier nicht schon von Grund auf fit ist, kommt niemals über die ersten Wochen hinaus. Ich selbst bin keine Spitzensportlerin (bei Weitem nicht), aber unsportlich bin ich auch keinesfalls. Ich fahre Rad, statt das Auto zu nehmen und gehe 3 bis 4 Mal die Woche zur Frauenfitness. Ich wohne im 4. Stock und benötige inklusive Rucksack und Einkauf kein Sauerstoffzelt, wenn ich die Treppen erklungen habe.
Doch: Die Übungen waren für mich bald nicht mehr zu schaffen. Mir tat alles weh und zwar nicht in einer angenehmen „yay, ich forder mich jetzt selbst heraus“-Art. Sondern eher in der Art: Wenn ich jetzt noch ein son Ding machen soll, klappe ich zusammen und bleibe tagelang liegen. Ich bin ein Typ, der beim Sport die Zähne zusammenbeißt, ich hasse Planks wie die Pest, dennoch senke ich meinen Körper nicht ab, ehe ich nicht meine gesetzte Zeit ausgehalten habe…
Was erschwerend hinzu kommt, ist, dass man für viele der Übungen, besonders, ab Woche 3, Hilfsmittel benötigt. Ein Elastikband habe ich zuhause, Hanteln ebenfalls. Allerdings habe ich keine Sportlerbank zuhause, über die ich fröhlich hüpfen kann, keinen Medizinball, keine Blöcke oder ähnliches. Was macht man dann? Es gibt keine Ausweichübungen und das ist schade.
Dieses Buch ist auf jeden Fall gut. Keine Frage! Allerdings ist es nicht für Einsteiger oder welche, die anfangen wollen, abzunehmen. Jemand, der vielleicht 20 – 30 Kilogramm abnehmen möchte, gesünder leben möchte, kann durch diese realitätsfernen Übungen sehr schnell demotiviert werden. Und ich gehe mal davon aus, dass das nicht der Sinn dieses Buches ist.
Sollte ich irgendwann mal auf der Spitze meiner persönlichen Fitness angekommen sein, werde ich das Buch noch einmal aus dem Regal nehmen und dem 60-Tages-Trainingsplan noch eine Chance geben. Bis dahin bleibe ich bei meiner Frauenfitness, dem Fahrrad und meiner Yogamatte.

Fazit

Ich kann dem Buch leider nur 2,5 Feivels geben, runde also auf auf 3. Sehr schade, das Buch hat Potenzial, ist allerdings realitätsfern.

blog-3-feivels

XOXO

frau.nat

Advertisements

2 Gedanken zu „Rezension – Strong is Sexy | Mintra Mattison, Martina Steinbach“

  1. Ich habe mal überlegt es mir zu kaufen und bin jetzt froh es nicht getan zu haben. Ich hatte schon sowas vermutet, das man viele Hilfsmittel braucht und das ist für mich nicht der Sinn von Home Training.
    Das die Ernährung nur kurz angeschnitten wird, finde ich auch nicht gut, da es doch das wichtigste ist beim Sport. Man kann Sport machen wie man will, mit einer falschen Ernährung bekommt man nie sein gewünschtes Resultat.
    Sehr schade aber danke für die Rezension !
    LG 💕

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.